Deutsche Rechtsanwälte
Rumänien
Home
Menü
Rechtsanwälte in Deutschland
Anwalt
Rechtsberatung
Deutsches Recht
Forderungseinzug
Inkasso
Suche einen Anwalt in Deutschland
Kontakt
Rechtsanwälte Hahn und Partner, Hamburg
Hamburg


Forderungseinzug, Inkasso und Einzug offener Forderungen in Deutschland

Wenn der Kunde seine Rechnung nicht bezahlt oder glaubt, dass eine Verfolgung der Sache nicht stattfinden wird, können die Schulden im Wege des Inkasso eingezogen werden. Wird der Forderungseinzug durch einen Anwalt in Deutschland vorgenommen, so ist dies preisgünstiger, billiger und effektiver als die Beauftragung eines Inkassobüros oder eines Inkassounternehmens. Der Vater zahlt trotz rechtskräftiger Titulierung der Forderung keinen Unterhalt für das Kind, die fällige Rechnung wird vom Subunternehmer nicht beglichen. Das deutsche Anwaltsbüro wird auch tätig, wenn die Rechnung eines rumänischen Gläubiger aus Rumänien vom Schuldner in Deutschland nicht bezahlt wird, oder wenn ein Unternehmen Waren oder Dienstleistungen aus Rumänien nach Deutschland liefert und anschließend die Rechnung vom Kunden in Deutschland nicht bezahlt wird.

Ihr Schuldner oder Geschäftspartner in Deutschland zahlt nicht ?

Leider gibt es in Deutschland Unternehmen, die Aufträge ins Ausland vergeben und Dienstleistungen oder Waren aus dem Ausland bestellen, aber die Rechnung dann nicht bezahlen wollen. Solche Unternehmen hoffen darauf, dass die Geschäftspartner im Ausland keine Kenntnis von der Rechtslage in Deutschland haben. Und sie gehen davon aus, dass ein ausländischer Gläubiger nicht in der Lage ist, eine offene Forderung in Deutschland einzutreiben oder auch gerichtliche Schritte in Deutschland einzuleiten.
Wir sind seit über 40 Jahren darauf spezialisiert, Ihnen auch in dieser Situation zu helfen.
Sie schicken dem Schuldner nur eine schriftliche Mahnung, den Rest erledigen wir für Sie. Wir als Anwälte fordern Ihren Schuldner hier in Deutschland zunächst schriftlich und persönlich zur Zahlung auf. In den meisten Fällen wird Ihr Schuldner schon daran erkennen, dass Sie es Ernst meinen, und in der Lage sind, Ihre Rechte in Deutschland geltend zu machen, - und er wird freiwillig zahlen.
Wenn der Schuldner trotzdem nicht zahlt, leiten wir ein Gerichtsverfahren gegen ihn ein, und setzen Ihre Forderung gerichtlich durch. Anschließend betreiben wir die Zwangsvollstreckung, lassen die Forderung durch einen Gerichtsvollzieher eintreiben, oder pfänden die Bankkonten des Schuldners.
Die gesamten Kosten der Rechtsverfolgung einer berechtigten Forderung, also die Kosten für unsere Tätigkeit, den Forderungseinzug, die Prozesskosten und die Vollstreckungs­kosten, sowie Zinsen in Höhe von 8%-Punkten über dem Basiszinssatz der europäischen Zentralbank, muss nach deutschem Recht der Schuldner tragen und Ihnen erstatten. Für unsere Tätigkeit fällt darüber hinaus keine weitere Provision an, insbesondere müssen Sie an uns keine Erfolgsprovision für den Forderungseinzug zahlen.
Wir können vor den Gerichten in ganz Deutschland Prozesse für Sie führen, und wir können Ihre Forderungen in ganz Deutschland einziehen.
E-Mail:  ro-mail@raehup.de
Besuchen Sie auch unsere Homepage www.raehup.de

Schuldner oder Kunde in Deutschland zahlt Ihre Rechnung nicht

Die professionelle Bearbeitung von offenen Rechnungen erfordert in der Regel rechtliche Kenntnisse auf dem Gebiet des deutschen Zivilrechts, - insbesondere wenn der Schuldner die Zahlung verweigert oder sogar die Forderung bestreitet. Wird dieser Grundsatz nicht beachtet, dann kann der Einzug von Forderungen und Schulden in Deutschland sehr problematisch werden und an Effektivität verlieren. In ungünstigen Umständen kann durch den entstehenden Zeitverlust bereits ein Insolvenzverfahren beantragt worden sein, so dass am Ende überhaupt keine Zahlung mehr zu erwarten ist.

Verkehrsunfall in Deutschland

Im Falle eines Verkehrsunfalles in Deutschland müssen folgende Regeln beachtet werden: Die persönlichen Daten des Unfallgegners müssen aufgenommen werden. Es ist stets besser, die Polizei zu rufen, damit ein Unfallprotokoll geschrieben wird. Am Unfallort darf kein Schuldanerkenntnis von den Unfallbeteiligten unterschrieben werden, insbesondere darf keine Forderung anerkannt werden. Die Schäden am Fahrzeug müssen von einem Sachverständigen begutachtet werden, die offene Rechnung wird anschließend beim "Inkasso in Deutschland" eingereicht. Die Versicherung zahlt normalerweise erst dann, wenn sich ein Anwalt in Deutschland dort meldet und Schadensersatz fordert. Die Versicherung wird meistens nicht freiwillig zahlen. Eventuell muss anschließend die Haftpflichtversicherung des Schuldigen in Deutschland verklagt werden.
Alle Unfälle im Straßenverkehr sollten von einem in Deutschland ansässigen Anwalt für Verkehrsrecht bearbeitet werden. Die Kosten für die Reparatur des Autos müssen anschließend vom Unfallverursacher erstattet werden.
Zurück zur Startseite
Bayern Hamburg